Archive for the 'Definitionen' Category

History of the Internet von Melih Bilgil

7. Oktober 2009

Ein sehr gut gemachter und interessanter Animationsfilm über die Geschichte des Internet, Director & Animator Melih Bilgil ist (oder war) Student an der FH Mainz:

WOW vs. Spore

7. Oktober 2009

Noch 3 Monate läuft das WOW (World of Warcraft)-Abonnement meines Sohnes (12 Jahre) und jetzt hat er wieder das wunderschöne Computerspiel SPORE (engl. für Spore, ein Begriff aus der Biologie) entdeckt, das uns seinerzeit von unserem bevorzugten Computerspiel-Laden empfohlen wurde. Ich frag ihn aus (er ist nun mal der Fachmann für Computerspiele) über den Unterschied zwischen beiden Spielen, am bemerkenswertesten ist seine Formulierung:

Bei SPORE bin ich Herr über die Zeit.

SPORE ist nun mal ein offline-Computerspiel und WOW (World of Warcraft – Welt der Kriegskunst) ist ein Massen-Mehrspieler-Online-Rollenspiel (Massively Multiplayer Online Role-Playing Game – MMORPG), das Spieler gleichzeitig zusammen über das Internet spielen. Weitere Gründe, der für Spore sprechen:

Spore ist verrückter, ich kann zum Beispiel einer Kreatur Blätter und Stöcke an den Kopf hängen, oder ein Krawatte, einen kleinen italienischen Schnauzer, einen Römerhelm und dann noch einen Zauberhut.

Wikipedia über SPORE
Wikipedia über WOW

Noch etwas Futter für meine Vorbehalte gegen WOW (eben von der Website dort kopiert):

Untote Schurkin, die ihrem Ziel hinterher spurtet

Neue Fankunst: Sexy Schurkin. Heute haben wir Slavists aktuelles Werk, „Sexy Schurkin“, zu unserer Galerie für Fankunst hinzugefügt. Das Bild zeigt eine Untote Schurkin, die ihrem Ziel hinterher spurtet.

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: „Das Bild zeigt eine Untote Schurkin, die ihrem Ziel hinterher spurtet“ – wäre fast ein origineller Band-Name.

Was sind "Alte Medien" ? Optischer Telegraph, Daumenkino, u.a.

10. September 2009

Zuerst eine einfache Definition des Begriffs „Medien“: Medien sind technische Mittel, die indirekte Kommunikation ermöglichen.

Einige Beispiele für alte Medien: Optischer Telegraph. Einer steht nach einer alten Notiz (auch ein altes Medium) in der Egonstraße 152 in Köln-Flittard. Dieser Optischer Telegraph ist der letzte Rest des optischen Telegraphennetzes der Königlich-Preußischen Regierung.
Eine umfangreiche Chronik der Kommunikation, mit Erläuterung vieler „Alter Medien“, ist hier zu finden.
Weitere alte Medien, oder was ich dafür halte:
Daumenkino
Tagebuch
Geheime Kreidezeichen an Hauswänden
Analoge Fotografie
Gedichte
gedruckte Bücher
Tonband
Schallplatte
Mikrofilm
Telefax
Handzeichen (z.B. beim Basketball)
Pfeifsprache auf Gomera
… bei Gelegenheit weiter darüber nachdenken.

Neue Medien – Definition bei Wikipedia

4. September 2009

Der Begriff Neue Medien (Neue Dienste) bezeichnet zeitbezogen neue Medientechniken oder neue Medien. Anfänglich wurde damit das Radio bezeichnet, in den Anfängen des Fernsehens wurde der Begriff dafür gebraucht, und mit dem Aufkommen von Videotext und BTX wurden diese als Neue Medien ausgezeichnet. Seit Mitte der 1990er Jahre ist er für alle elektronischen, digitalen, interaktiven Medien und den Kontext MultimediaNetzpublikation gebräuchlich. Dietrich Ratzke bezeichnete in seinem 1982 erschienenen Handbuch der Neuen Medien „alle Verfahren und Mittel (Medien), die mit Hilfe neuer oder erneuerter Technologien neuartige, also in dieser Art bisher nicht gebräuchliche Formen von Informationserfassung und Informationsbearbeitung, Informationsspeicherung, Informationsübermittlung und Informationsabruf ermöglichen“ als neue Medien. Der Begriff bezieht sich sowohl auf Kommunikation im allgemeinen, wie auch die Ausdrucksmittel der zeitgenössischen Kunst (Medienkunst) und anderes Kulturschaffen.

Quelle: Wikipedia

11 signs of Internet addiction

4. September 2009

„-Increasing amounts of time spent on Internet
-Failed attempts to control behavior
-Heightened euphoria while on Internet
-Craving more time on Internet, restless when not there
-Neglecting family and friends
-Lying to others about use
-Internet interfering with job and school
-Feeling guilty or ashamed of behavior
-Changes in sleep patterns
-Weight changes, backaches, headaches, carpal tunnel
-Withdrawl from other activities
Associated Press, 3.9.2009, … mehr

Werner Prüher: Wikis und Weblogs in der Berufsschule

2. September 2009

Ich weiß nicht mehr, wie ich auf Werner Prüher im Netz gestoßen bin (es war in den Anfängen meiner Bloggerei im Spätsommer 2009), aber interessant  sind sein Weblog Lernen Heute und seine Twitter-Posts zum Thema Lernen immer noch und immer wieder. Hier seine Selbstbeschreibung:

Ich bin Werner Prüher, seit 2003 Berufsschullehrer in Rohrbach/Oberösterreich, vorher Programmierer, Banker, Internet-Marketing Mensch, Internet-Projektmanager. Lebenslanges Lernen bedeutet: nebenbei lernen, spielerisch lernen, unterhaltsames Lernen, erfolgreiches Lernen. Egal wo: im Shopping-Center, über einem Buch, am PC und sogar in der Schule. Es funktioniert. Aber wie? Das ist das Thema. „Wikis und Weblogs in der Berufsschule“ war das Thema meiner Diplomarbeit im Jahr 2007. Grund: Wissen und gute Unterrichtsarbeit darf nicht in Schubladen verschwinden, sondern sollte veröffentlicht werden.

Neue Google-Version in der "Sandbox" testen

27. August 2009
Hier die neue Google-Version in der „Sandbox“ testen, die als Reaktion auf die Microsoft/Yahoo-Suchmaschine Bing entwickelt wurde. „Sandbox ist der englischsprachige Begriff für Sandkiste oder Sandkasten. Im Rahmen der Informationstechnik steht er für Besonderheiten der Laufzeitumgebung einer Software oder der lokalen Arbeitskopie eines in einem Versionskontrollsystem abgelegten Software-Moduls.“ Quelle und mehr zur IT-Sandbox: Wikipedia.

Selbstbestimmt, kreativ und sozial verantwortlich mit Medien umgehen

26. August 2009
Medienkompetenz ist die Fähigkeit, selbstbestimmt, kreativ und sozial verantwortlich mit Medien umzugehen und sie zur Gestaltung der eigenen Lebenswelt, zur Teilhabe an, sowie zur Mitgestaltung der (Informations-) Gesellschaft zu nutzen. Mehr dazu auf der Website „Polizei-Beratung“.

Definition von Medienkompetenz

24. August 2009

Wikipedia: Seit den 1990er-Jahren hat Baackes Definition von Medienkompetenz besondere Bedeutung erlangt. Dieter Baacke gliederte den Begriff in vier Dimensionen: Medienkritik, Medienkunde, Mediennutzung und Mediengestaltung. Um das komplexe Begriffsystem Baackes anschaulicher zu machen, wird hier seine schriftliche Beschreibung der Ausdifferenzierung des Begriffs Medienkompetenz schematisch dargestellt. Mehr dazu …